Firmengeschichte Teil 3

1990 Einrichtung eines Reisebüros im Bahnhof Einbeck Mitte. Es werden jetzt die Produktbereiche Bahn, Bus, Reisebüro geführt.
1992 Erneute Übernahme der Rangier- und Zugleistungen auf dem Bahnhof Einbeck Mitte und der Strecke Einbeck Mitte – Einbeck der DB
1993 Beteiligung an der Initiative Einbeck 2000 Stadtmarketing GmbH durch Übernahme von Gesellschaftsanteilen.
1994 Umwandlung der Ilmebahn AG in eine GmbH mit Aufsichtsrat
1995 Verkauf der beiden Stangendieselloks und Kauf einer gebrauchten Diesellok der DB AG. Einstellung der Güterabfertigung Einbeck Mitte. Auflösung des Tarifpunktes Dassel für Stück- und Expressgut. Weitere Übernahme des Rangierdienstes im Bahnhof Kreiensen und Zugleistungen im Bereich Bad Gandersheim, Northeim und Kreiensen der DB AG
1996 Ausweitungen der Auftragsleistungen für die DB AG auf die Bereiche Seesen und Uslar. Gründung einer Ausbildungsstätte für die Ausbildung von Omnibusfahrern mit der Fahrschule Mönkemeier aus Wenzen.
1997 Umbau der Ilmebahn Lokomotive auf Funkfernsteuerbetrieb in der eigenen Werkstatt.
1998 Aufgabe des Reisebüros. Remotorisierung der Lokomotive mit einem Caterpillar-Motor in der eigenen Werkstatt.
1999 Beitritt der Ilmebahn GmbH zum neugegründeten Verkehrsverbund Südniedersachsen VSN. Übernahme der DB AG Strecke Einbeck Mitte – Einbeck-Salzderhelden
2000 Anbieten von ausgeschriebenen Busreisen zusammen mit der Firma Tappe. Beschaffung einer weiteren Diesellokomotive und Ausbau der Leistungsangebote im Bahnbereich für Dritte.
2002 Ein moderner Erdgasbus für den Stadtverkehr Einbeck wurde angeschafft. Beschluss des Aufsichtsrates der Ilmebahn GmbH über die Aufgabe der Strecke Markoldendorf – Dassel.
2004 Der Streckenabschnitt Juliusmühle – Markoldendorf wird stillgelegt.
Die Ilmebahn GmbH wird gemäß ISO 9001 ff. zertifiziert und führt somit ein Qualitätsmanagementsystem ein.
2005 Die gepachtete Bahnstrecke Einbeck Salzderhelden – Einbeck Mitte wird von der DB AG gekauft. Damit ist der Schienenanschluss Einbecks endgültig gesichert.
In Dassel wird ein neuer Busabstellplatz geschaffen.
2006 Die Modernisierung des Betriebsgeländes mit Werkstatt im Stadtgebiet Einbeck beginnt. Ein historischer Dieseltriebwagen für Personenzugsonderfahrten wird beschafft.
2007 125 Jahre Ilmebahn wird mit verschiednene Events gefeiert. Die Gleisanbindung der Betriebswerkstatt in Einbeck wird erneuert. Nach über 30 Jahren werden wieder eigene Personenzugfahrten durchgeführt. Mit dem historischen Triebwagen werden Nikolausfahrten mit großem Erfolg zwischen Einbeck und Salzderhelden angeboten.
2008 Die Modernisierung des Betriebswerkes in Einbeck ist abgeschlossen. Alle freigestellten Schülerverkehre im Verkehrsbereich der Ilmebahn sind in Linienverkehre integriert.
2012 Die Ilmebahn GmbH legt ein Konzept für die Reaktivierung der Schienenstrecke Einbeck – Salzderhelden – (Göttingen/Bad Harzburg) vor. Die Strecke wird von der Landesnahverkehrsgesellschaft Hannover LNVG auf eine mögliche Reaktivierung untersucht.

 

1882 – 1960
1964 – 1988